Start|Kontakt|Suche|Hilfe Deutsch | English
Version 1.1.1Sie sind hier: Startseite>Die Sammlung>im Detail

 Einstellungen

im Detail
Perinthos/ Perinthus (Thrakia)
a0097 - Septimius Severus
ΑΥ Κ Λ ϹЄΠΤΙ...ΠЄ
Kopf belorbeert rechts
ΠЄΡΙΝΘΙ - ΩΝ - Ν - ЄΟΚΟΡΩΝ
Tempel, 8-s., Tempelmodell,
von Tyche präsentiert
AE | 29 mm | 15.01 g | 6 h = Varbanov engl. 173, Schönert 474v = CNT 2633v
8-säulige Tempelfront in der Rechten der Stadtgöttin, in ihrer Linken das Füllhorn, zu ihren Füßen ein Altar.
Tempelmodell (s.Notiz zu #a0347img)?

Schönert (= Burrell, S. 237, Typ 3) von anderem Stempel (Tempel kleiner, Legende verschieden, nicht bei Pick).

196 n.Chr. 1.Neokorie nach der Kapitulation von Byzanz, mit deren Vergabe wie üblich auch das Recht auf Festspiele verbunden war (in Perinth: Severeia, Philadelpheia, Aktia, Pythia - alle 4 Jahre im Wechsel, s.Notiz zu #a0534img).
Da die unter Elagabal bzw. Severus Alexander zugesprochene 2. bzw. 3. Neokorie infolge der jeweiligen damnatio erloschen war, erscheint die 4.Neokorie unter Gordian auf dessen Münzen als 2.Neokorie.
Die Stadt erhielt das Recht auf einen Kaiserkulttempel für die Unterstützung, die sie Septimius Severus in seiner Auseinandersetzung mit Pescennius Niger gewährt hatte. Diese Protektion dauerte längere Zeit an, wie man an der großen Zahl, an der Qualität und an dem Variantenreichtum der Prägungen (*) erkennen kann.
Ob der Tempel tatsächlich in natura acht Frontsäulen besaß (s. #a0305img, #a0492img), ist ungewiß. Auf einigen Münzen sind sechs, an den über Eck vis a vis dargestellten Tempeln (2.Neokorie) nur vier Säulen (#a0534img) zu sehen, bei diesen aus technischen Gründen verständlich.

Vielleicht handelt es sich bei der vorliegenden Abbildung um Tempelmodelle in Verbindung mit einem Götterstandbild (s.Pick), jedoch ohne den Gestus der Darreichung oder 'Übergabe', s.auch zB Nikomedia (#a0496img), Tarsos (#a0691img).

(*) Insbesondere auch an Prägungen von großen Münzen, sog. 'Medaillons', mit zB Taten des Stadtgründers Herakles.

Literatur:

Pick, B.: Die tempeltragenden Gottheiten und die Darstellung der Neokorie auf den Münzen, in: Jahreshefte des österreichischen archäologischen Institutes Bd 7 (1904), S.1-41; Abdruck in B.Pick: Aufsätze zur Numismatik und Archäologie, Jena 1931, S.61-99 u. Tf.3 u.4
Schönert, E.: Die Münzprägung von Perinthos, Berlin 1965

01.01.2008

Dieses Werk bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. Creative Commons License

Zuletzt geändert am: 2020-03-07 01:23:30