Start|Kontakt|Suche|Hilfe Deutsch | English
Version 1.1.1Sie sind hier: Startseite>Die Sammlung>im Detail

 Einstellungen

im Detail
Seleukia (Seleukis u. Pieria)
a0128 - Traianus
(ΑΥΤΟΚΡΑ ΚΑΙ) ΝЄΡ ΤΡΑΙΑΝΟϹ ΑΡΙϹΤ ϹЄΒ ΓЄΡΜ (ΔΑΚ)
Kopf belorbeert rechts
ϹЄΛЄΥΚЄѠΝ - ΠΙΕΡΙΑϹ / ΖЄΥϹ Α - ΚΑϹΙΟϹ
Tempel diagonal rechts [Tempel, 2-s.], Stein d.Zeus Kasios, Baetyl
AE | 27 mm | 10.89 g | 12 h RPC 3766.1-15. (BMC 36), SNG Hunter 2724, Yale 2004.6.3657
4-säuliger Schrein in Schrägansicht mit Pyramiden-/ Zeltdach und einfachem Fundament. Auf der Dachspitze eine flache Basis, darauf ein Adler mit geöffneten Schwingen. Im Innern ein mit einem geknoteten Band/ Perlschnur geschmückter kegelförmiger Stein.

Viele Varianten.
Der Schrein wird auch als 4-säuliger Tempel in (scheinbarer) Frontalansicht (s.Notiz zu #a0844img; vgl. BMC pl.33, Nr. 3 und 8, SNG Lewis 1783, SNG Righetti 2142), unter Elagabal sogar nur als 2-säuliger Tempel (SNG Cop 410) dargestellt.

Das Motiv erscheint erstmals unter Trajan. Das vorliegende Bild stützt nicht die Ansicht, daß ein tragbarer Schrein gemeint ist. Ein ganz ähnliches Bild, ebenfalls unter Trajan, ist aus Chalkis ad Belum bekannt (RPC 3466, im Innern Helios-Statue).
Zeus Kasios wird auf Münzen sonst wohl nur auf Korkyra (BMC 633, 638) genannt; abgebildet ist dort eine Sitzstatue.

Schrein des Zeus vom nahen Berg Kasios ("Kasios", s. Rs.Legende), dessen Fest ebenda jährlich gefeiert wurde. Der Kultgegenstand im Schreininnern könnte also eine Abbildung (agalma) dieses Berges selbst sein (ähnlich denen des Mons Argäus, BMC lxxii). Das liegt auf Grund des ausdrücklichen Hinweises "Kasios" vielleicht näher als die natürlich ebenfalls vernünftige Interpretation des Objekts im Sinne eines hl. Steins oder einer heiligen Behausung (Baetyl, Meteorit o.ä.) wie zB in Emesa (vgl. Butcher, S.412).
Der Adler hat entweder als Vogel des Zeus zu gelten oder als Hinweis auf die auch andernorts erzählte Gründungslegende, nach der ein Adler dem Gründer Seleukos Nikator den Baugrund gezeigt hat.

Literatur:

Butcher, K.: Coinage in Roman Syria, London 2004
Gaifman, M.: The Aniconic Image of the Roman Near East, in (ed. T.Kaizer) The Variety of Local Religious Life in the Near East in the Hellenistic and Roman Periods, Leiden u.Boston 2008, S.37-72

Dieses Werk bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. Creative Commons License

Zuletzt geändert am: 2017-12-01 12:16:23