Start|Kontakt|Suche|Hilfe Deutsch | English
Version 1.1.1Sie sind hier: Startseite>Die Sammlung>im Detail

 Einstellungen

im Detail
Andeda (Pisidia)
a0474 - Julia Domna
ΙΟΥ Δ - ΟΜΝΑϹ
Büste rechts
ΑΝΔΗ - ΔЄΩΝ
Tempel, 2-s., Kultbild Artemis Pergaia
AE | 24 mm | 10.59 g | 5 h SNG vAulock 4909, Weber 7372 = vAulock/Pis. I.187, MFA 63.1166, (ANS 1944.100.50995)
2-säuliger Tempel mit dem Simulacrum der Artemis Pergaia; neben dem hohen Polos rechts ein Stern, links eine Mondsichel; der halbovale Oberkörper ist von einer Perlschnur umgeben, der trommelförmige Stand weist zwei Friese auf. Bodenlinie, Gebälk und Schräggiebel bestehen aus doppelten Perlschnurreihen. Im Giebelfeld Punkt; Akrotere.

Alle Ref. Rs. stempelgleich, ohne Abb.: (ANS 1944.100.50995).

Der kleine Ort lag nur ca. 6 km von Pogla (#a0516img, s.dort, #a0565img) entfernt. Auch dort war Artemis ( in griechischer und anatolischer Gestalt, wie die Münzen belegen) die Hauptgöttin, wie auch in Städten der näheren Umgebung (Ariassos #a0352img, Olbasa, Pednelissos und auch Selge). Für die Verbreitung überwiegend in diesem umrissenen Gebiet (*) mag die Tatsache ursächlich sein, daß die durch ihre Wohltaten weit bekannte Familie der Plancii (aus Perge) hier Grundbesitz hatte (S.Mitchell, dagegen Filges/Artemis S.489).

(*) abgesehen von Caesarea/Kapp. (s.Notiz zu #a0196img) und Caesarea ad Libanum (#a0586img)

Dieses Werk bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. Creative Commons License

Zuletzt geändert am: 2018-12-11 19:08:13