4-säuliger Tempel auf 2-stufiger Basis und mit durchgehendem einfachen Architrav, im Giebelfeld das Wertzeichen Δ, im etwas geweiteten Innern Homonoia auf eigenem flachen Stand, Akroteren.

Variante (#a0134img) mit kleinen Unterschieden, insbes. Büstenvariante. Auch hier der unsystematische Gebrauch verschiedener Sigma-Typen (Ϲ - ⵎ).
Abb. Varbanov 5395 entspricht nicht der Beschreibung in AMNG ("Schuppenpanzer").
Sutzu 620 Rs. stempelgleich, 621 von anderem Stempel (AMNG fälschlich: "wohl" derselbe Stempel).
Die ebenfalls viersäuligen und sehr ähnlichen Tempel des Geta (#a0159img, #a0322img, #a0731img, #a0782img) weisen den Bau offenbar einer anderen nicht identifizierten Gottheit zu.