4-säuliger ionischer Tempel auf drei Stufen mit einfachem Dreiecksgiebel; First- und Eckakrotere, große Scheibe (Schild; RPC: "globe", Josifovski: "patera umbilicata") im Giebeldreieck. Im leicht verbreiterten mittleren Interkolumnium eine nicht sicher zu identifizierende Statue, am ehesten des Asklepios (RPC: "cult figure").

Vs. unter Halsspitze ('iugulum') eine Kugel.

RPC bds. stempelgldeich, die anderen Ref. von anderen Stempeln (Hals ohne Kugel / Rs.Legendenteilung).

Der Vergleich mit zB (#a0448img, Titus und Domitian) läßt leicht den Eindruck entstehen, es handele sich um ein- und denselben Tempel. Auch wenn die sehr ähnliche Zeichnung der Tempel dazu verleiten mag, müssen dennoch (wegen der für die Zuordnung verbindlichen unterschiedlichen Statuen) auch verschiedene Bauten gemeint sein. Vgl. auch Notiz zum Rund-Tempel (#a0225img).

Aus dem Münzbild geht nicht eindeutig hervor, daß es sich um einen Podiums-Tempel handelt - wenn denn "temple on podium" (so RPC 310, nicht aber 311 !?) einen solchen meint. Vgl. einen in der Bildsprache eindeutigen Podiums-Tempel zB in Amaseia oder Odessos (#a0110img, #a0667img).

Literatur:

Josifovski, P.: Roman mint of Stobi, Skopje 2001