In der linken Münzhälfte frontalsichtig eine doppelstöckige (Altar-) Plattform, die fast als Quadrat erscheint. In der Mitte des oberen Stocks, zu dem eine Leiter/ Treppe nach rechts oben führt, die Dusares-Baetyle, wie sie aus der Dekapolis bekannt sind (großformatig #a0329img, s.dort). An beiden Rändern des Oberstocks undefinierbare Objekte, vielleicht Geländer. Auf besser erhaltenen Stücken ist gut zu erkennen, daß die Plattform nicht Stelzen/ Säulen, sondern einem Mauerwerk mit rechteckigem Grundriß aufliegt (vgl. einen ähnlichen, aber über Eck von schräg oben abgebildeten Bau aus Bostra, #a0853img); hier ist bei 8 Uhr noch die schräg zum Münzrand verlaufende Basis zu erahnen.
Auf der rechten Münzhälfte ist eine mit Blick auf den Altar sitzende Figur (Priester? auf Hocker/ Stuhl) zu sehen.

Alle Ref. Vs.: belorbeerte Büste.

Die Stadt prägte wie Esbous ausschließlich unter Elagabal und nur drei Rs.Typen (diese Rs., sowie stehende Tyche und Brustbild Tyche).