4-säuliger (ionischer?) Tempel auf schmaler Bodenlinie mit 'syrischem Giebel'. Epistyle und Schräggiebel sind in zweireihiger, der Bogen in einreihiger Perlschnur ausgeführt. Die Simen tragen jeweils eine dichte Reihe von Strich- und Punktdekor. Die untere Hälfte der Säulen ist kanneliert, die obere dagegen gedreht. Unter dem Bogen steht Tyche mit Ruder und Füllhorn.

Zur Kannelierung s. Notiz zu #a1001img.

Rs.Legende: "unter dem ersten Archonten Publius Arruntius Zoilos in seiner zweiten Amtszeit" (...ΑΡΧΟΝΤΟϹ Α ΤΟ Β, i.e. ΠΡΩΤΟΥ ΤΟ ΔЄΥΤЄΡΟΝ).

Die Münze ist eine stempelgleiche Kombination von SNG vAulock 3443 (Vs.) und 3444 (Rs.; liest fälschlich ΑΡΧΑ ΤΟ Β).
Vgl. Aukt. Künker 273.880 = #k11423: Säulen falsch nachgearbeitet).
Werx (s.u.Lit.): Vs. stempelgleich., Rs.ua andere Legendentrennung.

((Stil Säulen

Literatur:

Werx, U.: Zu einer unbekannten Prägedarstellung, Schweizer Münzblätter 44 (1994), S.71-78