4-säuliger ionischer Tempel mit 'syrischem Giebel' auf 2-stufiger Basis. Architrav, Bogen und die mit Strichdekor (BMC: "numerous antefixa") versehenen Giebelschrägen sind zweireihig in Punktmodus ausgeführt. First- und Eckakrotere. Die Säulen sind in ihrer oberen Hälfte kanneliert, die distalen Hälften sind gedreht. Unter dem Bogen steht Tyche in typischer Haltung nach links auf eigener Basis.

Identische Kannelierung der Säulenschäfte: zB #a0996img (wegen der Erhaltung auch der Ref. nicht ganz sicher), vAulock 3081; mit umgekehrter Anordnung, dh mit distaler Kannelierung: zB #a0005img und #a0965img.