2-säuliger ionischer Tempel auf zweistufigem Grund mit kannelierten Säulen und mit einfachem Dreiecksgiebel ohne Akrotere, im Giebelfeld ein Adler mit ausgebreiteten Schwingen. Im Innern das Simulacrum der Artemis Pergaia, dazu Anm. (#a0058img).
Rs. Köcher und Bogen (symbolhaft für die Jägerin Artemis).

Vgl. KB (#a0427img, einstufige Basis).
Die Untersuchung von Colin (S.94) ergab mindestens 22 Vs.- und 281 Rs. Stempel.

Literatur:

Colin, H.: Die Münzen von Perge in Pamphylien in hellenistischer Zeit, Köln 1996