2-säuliger ionischer Tempel auf schmaler Bodenlinie. Das hohe Gebälk trägt die Legende "ΑϹΥΛΟΥ", gekehlte Schräggiebel, Firstakroter. Im Innern das Kultbild der Artemis Pergaia zwischen zwei Niken, die auf hohen schlanken Säulen stehen.
Wertzeichen "I".
A im Giebelfeld, wie auf anderen größeren Nominalen (#a0124img, #a0156img, #a0547img), wohl als "ΠΡΩΤΗ"zu lesen.
"ΑΡΤΕΜΙΔΟϹ" (Gen.) gibt an, daß Artemis selbst (bzw. ihre 'Vertretung', die Tempelverwaltung) und nicht die Stadt Perge Auftraggeber für die Prägung ist.

Vs.: Büste ohne (!) Mondsichel.
Stempelgleiche Vs.: mit Zeus im Tempel (Lindgren I.1149), mit Tyche im Tempel (vAulock 4750) und diverse weitere ohne Architekturbezug.

Viel häufigere Vs.Variante mit Büste vor Mondsichel (#a0695img, s.dort; größer und schwerer).

s.Anm. zu (#a0058img).
((Asyl: