4-säuliger korinthischer Tempel mit paarweise eng zusammmengerückten Säulen. Trapezförmiges Fundament aus 4 Perlschnurreihen. Der Architrav besteht aus zwei Leisten, die durch senkrechte Stege (oder 'Strichvertiefungen') getrennt sind. Hohes und offenbar ungegliedertes Giebeldach in gleicher Stärke wie der Architrav. Im Giebelfeld sitzt dem Hauptsims ein fast quadratisches von dünnen Leisten begrenztes Feld auf, wie es als Fenster (?) auch in den Giebeln anderer Großtempel (zB Ephesos, Magnesia) erscheint. Ebensolche jedoch rechteckige Gebilde sitzen den Giebelschrägen bds. in Traufnähe (ein weiteres dem First) auf. Im Tempel der Kaiser links und ein Soldat rechts, beide stützen sich mit der Rechten auf eine Lanze.

Das andere publizierte Ex. ist von anderem Rs.Stempel (ua beginnnt die Legende bei 2 Uhr), die Vs. ist stempelgleich.

Vgl.Trajan (RPC 2318): Hexastylos (!) mit ebensolchem Dach, aber nur einer Statue (Kaiser) und nicht definierbarem Objekt im Giebelfeld, ähnlich SNG München 385; derselbe Tempel ohne die Objekte auf dem Dach und mit Kreis im Giebelfeld (SNG Cop. 573). Diese unter RPC 2318.1-3 für Trajan aufgeführten Ex. (sowie eine vierte Münze aus dem Internet, #k1406) sind alle von unterschiedlichen Rs.Stempeln.

Die 'Dachaufbauten' sind unklar.