Jahr 523 der Ära, 211/2 n.Chr.

Im oberen Viertel der Münze ein kleiner 2-säuliger Schrein mit Rundbogen, darin Astartebüste rechts.
Darunter die Dioskuren, ihre Pferde am Zügel, einander gegenüber.

Bds. stempelgleich: BN s.o.; von anderen Stempeln: BN onl 41743424/41v.
Für das Jahr 522 (ΒΚΦ): (Mionnet ebda.438).
Eine fast gleichartige Rs. für J. Mamaea ist aus Paltos bekannt, allerdings ohne Wiedergabe des Schreins (ua MuM Liste 424/ 1980, 202).

Die tripolitanische Trias (Astarte, Dioskuren) sehen wir außerdem dargestellt als Figurengruppe (BMC 76f), insbes. jedoch auch durch Tempel/ Schreine (so Trell, S.34; s.aber Notiz zu #a0173img).

Literatur:

Trell, B.L.: Architectura numismatica orientalis, NC 10 (1970), S.29-50, 115 Abb. auf unpag.Tafeln