nach 250 n.Chr.

4-säuliger wohl ionischer Tempel auf zweistufigem Unterbau mit durchbrochenem Architrav ('syrischer Giebel'), dem bds. zwei Balken (Geisa) aufliegen. Von diesen gehen innen ein weiter Bogen, außen die Schrägen des Giebels aus. In dem dadurch entstehenden Feld ein Kranz, Akroteren.

Vs. Senatsbüste rechts (vgl. Boule-Büste #a0901img).

Bds. stempelgleich: Righetti, übrige Ref. mit kleinen Unterschieden. Rs. stempelgleich: vAulock (jedoch Boule-Büste auf Vs.).