2-säuliger vergitterter Schrein (das Grab) mit Dreiecksgiebel (im Feld Globus) auf einer hohen runden Stele. Bds. daneben mit Blickrichtung nach rechts je eine Herme (wohl als Zeichen für die Temenos-Grenzen), jeweils am Münzrand eine Zypresse (Baum des Hades).
Gräber von Pausanias II.7,2 erwähnt ("Sie begraben den Leichnam in der Erde, darauf bauen sie ein Fundament aus Stein, darüber Säulen und auf diese ein Dach wie die Giebel an den Tempeln"), s. Imhoof/ Gardner (S.28 u. Tf.H2).

Vgl. das schöne Ex. für Plautilla: LHS 96/2006.36(> BCD, #k2025; Hermen v.v.), für J.Domna: Price/Trell 425 (Rs.).